Auswirkungen der textilien auf die umwelt

Auf die Umweltauswirkungen von Textilprodukten über deren gesamte Lebensdauer wirken sich neben der Herstellungsart auch die Rohstoffe, der Ursprung und die Beständigkeit des Produkts aus. Untersuchungen zufolge entstehen zwei Drittel der Umweltauswirkungen während der Lebensdauer von Textilprodukten während der Entstehung und Entsorgung des Produkts.

Die Produkte der Nanso Group werden aus hochwertigen Materialien gefertigt und sind dafür ausgelegt, der Nutzung Stand zu halten, weshalb sie auch für ökologisch verantwortungsvolle Verbraucher eine ausgezeichnete Wahl darstellen. Die Rolle des Verbrauchers bei der Reduktion der Umweltbelastung durch Textilien besteht darin, ein zweckmäßiges Produkt zu kaufen und dies laut den Pflegeanweisungen zu behandeln.

Die Qualität der Produkte ist zweifelsfrei einer der Werte der Nanso Group, weshalb bei der Wahl der Rohstoffe hauptsächlich auf deren Qualität geachtet wird. Die Nanso Group versucht, den Anteil der ökologischen Rohstoffe in ihren Produkten und Verpackungen zu erhöhen. Dieses Ziel steuert die Produktentwicklung der Nanso Group, welche die Entwicklung der Branche verfolgt und kontinuierlich neue Materialien testet. Die Herausforderung besteht im Auffinden ökologischer Materialien, welche den Qualitätsanforderungen der Nanso Group an ihre Produkte entsprechen.

Materialien

Die Rangfolge des Materialeinsatzes aus Sicht der Umwelt ist eine Herausforderung, denn die Qualität des Rohstoffs wirkt sich stark auf die Nutzungsdauer des Produktes aus und somit auf die Umweltauswirkungen während seiner gesamten Lebensdauer.

2013 verwendete die Nanso Group in ihren Produkten am meisten Baumwolle. Weitere Rohstoffe, die das Unternehmen in seinen Produkten verwendete, waren Viskose, Modal und Polyamid, der Basisrohstoff für Strumpfhosen. Durch die vielseitige Materialauswahl haben Kunde und Verbraucher die Möglichkeit, eine Auswahl nach den eigenen Werten zu treffen.

Wir möchten den Nutzer deutlicher über die in unseren Produkten verwendeten Materialien informieren, weshalb wir diese Website auch in Zukunft mit Angaben zu den Umweltauswirkungen dieser Materialien aktualisieren werden.

Baumwolle

Baumwolle ist die am häufigsten angebaute Textilfaser der Welt und die wirtschaftliche Grundlage vieler Anbaugesellschaften in den Entwicklungsländern. Der Anbau von Baumwolle geschieht oft in Gebieten mit Wasserarmut, was aus umwelttechnischer Sicht aufgrund der Verwendung von Schädlingsbekämpfungsmitteln und der reichlichen Bewässerung bedenklich ist. Hinzukommend ist die Produktionskette von Baumwolle oft schwer nachvollziehbar, da die Spinnereien die in verschiedenen Landesteilen angebauten Fasern normalerweise vermischen, um hochwertiges Garn zu gewährleisten. Das von der Nanso Group verwendete Baumwollgarn wird hauptsächlich aus Baumwolle aus Australien, den USA, der Türkei, Indien und Pakistan hergestellt, ein genaues Nachvollziehen des Ursprungs ist mit den derzeitigen Werkzeugen jedoch unmöglich.

Dank ihrer Eigenschaften eignet sich Baumwolle dennoch gut für unsere Produkte. Es handelt sich um eine relativ beständige Faser, die atmet, Feuchtigkeit aufnimmt und leicht zu färben ist. Baumwolle fühlt sich auf der Haut gut an und lädt sich nicht elektrisch auf. Mit den modernen Veredelungsverfahren können auch die Schwächen der Baumwolle, wie das Knittern und das Einlaufen beim Waschen deutlich verbessert werden.

Fair Trade Baumwolle

Neben der traditionellen Baumwolle verwendet die Nanso Group auch nach den Prinzipien des Fair Trade angebaute Baumwolle. Bei der Produktion von Fair Trade Baumwolle werden stets die Fair Trade Kriterien eingehalten, die u.a. die Verwendung genmanipulierter Samen beim Anbau verbieten und versuchen, künstliche Dünger und Schädlingsbekämpfungsmittel durch natürliche Methoden zu ersetzen. Für die Fair Trade Baumwolle wird den Bauern in den Entwicklungsländern mindestens der Fair Trade Garantiepreis gezahlt, der mindestens die durch den Anbau entstandenen Kosten deckt, auch wenn der Marktpreis für die Baumwolle ansonsten schwankt. Darüber hinaus wird den Anbaugenossenschaften ein gesonderter Fair Trade Zuschuss gezahlt, der für die Entwicklung der Projekte gedacht ist, von denen die Gesellschaft profitiert.

Fair Trade Baumwolle, die den ethischen und ökologischen Anschauungen des Anbaus entspricht, passt gut zu den von der Nanso Group vertretenen werten. Wir produzieren aus Fair Trade Baumwolle Produkte für die Marken Nanso und Finnwear.

Bambus-Viskose

Bambus-Viskose ist eine Kunstfaser, die aus der Zellulose von Bambusgewächsen über das konventionelle Viskose-Herstellungsverfahren gefertigt wird. Für den Herstellungsprozess von Viskose-Fasern sind viel Wasser, Strom und umweltschädliche Chemikalien erforderlich. Bambus-Viskose kann dennoch als relativ umweltfreundliche Alternative eingestuft werden, da Bambus eines der am schnellsten wachsenden Gräser der Welt ist und keine künstliche Bewässerung, Düngung oder Schädlingsbekämpfung benötigt.

Durch die runde Form und die glatte Oberfläche der Bambusfaser fühlen sich die Strickwaren weich an, haben einen feinen Glanz und schöne tiefe Farben. Dank ihres hohlen Aufbaus gleicht die Bambusfaser Wärme aus, d.h. sie wärmt, wenn es kalt ist und kühlt bei hohen Temperaturen. Dank des Faseraufbaus kann die Bambusfaser außerdem viel Feuchtigkeit aufnehmen, ohne sich dabei nass anzufühlen. Dank ihrer unvergleichlichen Nutzungseigenschaften ist Bambus-Viskose insbesondere bei Produkten beliebt, die direkt auf der Haut getragen werden.

Lyocell

Lyocell (Tencel) ist eine Kunstfaser, die aus der Zellulose des Eucalyptusbaums gefertigt wird. Der Herstellungsprozess von Lyocell ist sehr umweltfreundlich, da die im Prozess verwendete Quellchemikalie für die Masse ungiftig ist und im Prozess recycelt werden kann. Dank des geschlossenen Herstellungsprozesses verbraucht die Herstellung von Lyocell auch weniger Wasser und Strom als die Herstellung anderer Zellulose-Kunstfasern.

Lyocell-Strickwaren sind unheimlich weich und seidig. Das Feuchtigkeitsausgleichsvermögen der atmungsaktiven Lyocell-Faser ist doppelt so gut wie das von Baumwolle, weshalb sie kühlend und wärmend wirkt. Allerdings ist der Herstellungsprozess von Lyocell lang und teuer.