Produktsicherheit

Durch ihre jahrzehntelange Erfahrung und die Überwachung der Produktionskette kann die Nanso Group die hohe Qualität und Sicherheit ihrer Produkte ungeachtet des Herstellungsortes garantieren. Das soziale Verantwortungsbewusstsein erstreckt sich in der Nanso Group über die Produktsicherheit auch auf die Verbraucher. Das Unternehmen haftet dafür, dass alle verkäuflichen Produkte mindestens den gültigen Anforderungen an die Produktsicherheit und die Chemikaliengesetzgebung entsprechen.

Dennoch ist bei der Herstellung von Textilien und Kleidung die Verwendung von Chemikalien unumgänglich und die Sensibilität der Menschen diesbezüglich sehr individuell. Allergische Reaktionen auf unsere Produkte sind äußerst selten, eine durch das Produkt verursachte Hautreizung bedeutet auch nicht automatisch, dass bei der Produktion ein verbotener Stoff verwendet worden ist. Die Nanso Group testet jedes in den Verkauf kommende Produkt bereits in der Planungs- und Anschaffungsphase über Waschtests und durch Probenutzung. Während der Produktion könnten dennoch Faserspuren und Unreinheiten auf dem Produkt verbleiben, die bei Menschen mit sensibler Haut Hautreizungen verursachen könnten. Um allergische Reaktionen zu vermeiden, sollte Kleidung daher vor dem ersten Tragen stets gewaschen werden.

Verbotene Chemikalien

Nicht alle Länder verfügen über die gleiche Gesetzgebung in Bezug auf Chemikalien wie Finnland. Die Nanso Group überwacht die Sicherheit ihrer Importprodukte und gewährleistet über die eigene Liste der verbotenen Stoffe, zu deren Einhaltung sich sämtliche Produktlieferanten des Unternehmens verpflichten müssen, die sichere Verwendung von Chemikalien durch die Produktlieferanten.

Die Liste basiert auf der REACH-Chemikaliengesetzgebung der EU, welche die Verwendung der meisten für den Menschen und die Umwelt gefährlichen Chemikalien in den Produkten verbietet und einschränkt. Hinzukommend wurde die Liste mit weiteren, oftmals in der Textilproduktion verwendeten gefährlichen Stoffen ergänzt, deren Nutzung die Nanso Group für die Herstellung ihrer Produkte nicht akzeptiert.

Der finnische Zoll prüft die Sicherheit von Importprodukten und testet die darin enthaltenen Chemikalien regelmäßig. Die Nanso Group testet die Einhaltung der Chemikalienliste darüber hinaus regelmäßig über Stichproben, die in externen Labors geprüft werden.

Öko-Tex – Sichere Textilien

Um dem Kunden und Verbraucher zu beweisen, dass man sich in der Nanso Group nicht mit den Mindestanforderungen für die Produktsicherheit zufriedengibt, beantragt das Unternehmen jährlich für immer mehr Trikot- und Grobsockenprodukte das Öko-Tex Standard 100 Zertifikat.

Öko-Tex ist ein internationaler Umwelt- und Produktsicherheitsstandard für Textilien, der besagt, dass das Produkt geprüft sicher für den Nutzer ist.

Wenn der Verbraucher in mit Öko-Tex gekennzeichnetes Produkt kauft, kann er sich sicher sein, dass:

  • Die in der Produktion verwendete Farbstoffe und Chemikalien sind für den Menschen und die Umwelt nicht giftig.
  • Die Produkte enthalten keine gesundheitsschädlichen Spuren von Schwermetallen, Schädlingsbekämpfungsmitteln oder Formaldehyd.
  • Azofarbstoffe und andere Krebs und Allergien auslösende Farbstoffe sind in der Produktion vollkommen verboten.
  • Der pH-Wert der Produkte ist hautfreundlich und auch für Menschen mit sensibler Haut geeignet.
  • Die Produkte können gewaschen und genutzt werden, wodurch sich ihre Lebensdauer verlängert.

Die Öko-Tex Trikotprodukte der Nanso Group wurden in Klasse II eingestuft. Die Öko Tex Strumpfwaren und Babykleidung wurde in Klasse I eingestuft.